Heartstopper

Joe Locke aus Heartstopper outet sich offiziell als schwul

Von Marco • 25.12.2023
Joe Locke aus Heartstopper outet sich offiziell als schwul

joelocke03/Instagram

Der Schauspieler Joe Locke aus "Heartstopper" spricht in einem Interview offen über seine Sexualität.

Das Wichtigste:

🌟 Joe Locke, bekannt als Charlie aus "Heartstopper", outet sich als schwul.

🗣️ "Viele Leute haben es vermutet und darüber geschrieben", sagt Joe im Interview mit der Teen Vogue.

🌈 Schon mit 9 Jahren wusste er von seiner Homosexualität.

📞 Leider gab es auch negative Seiten des Ruhms: Unbekannte versuchten, Joes Familie zu kontaktieren.

Joe Locke, bekannt für seine Rolle als Charlie in der Netflix-Serie "Heartstopper", und sein Co-Star Kit Connor, der den Charakter Nick verkörpert, wurden praktisch über Nacht zu globalen Superstars.

Doch wie so oft im Zeitalter der sozialen Medien führte ihr plötzlicher Ruhm zu endlosen Spekulationen über ihre Sexualität.

In einem Interview mit der Teen Vogue äußerte sich Locke kürzlich zu den Gerüchten: „Viele Leute haben darüber gemutmaßt und geschrieben, aber ich habe mich nie dazu geäußert".

Jetzt hat er Klartext geredet und sich zum ersten Mal öffentlich als schwul geoutet. Schon mit neun Jahren habe er von seiner Homosexualität gewusst.

Die Schattenseiten des Ruhms

Doch der Ruhm und die Neugier der Öffentlichkeit haben auch ihre Schattenseiten. Joe erzählte von seinen Sorgen darüber, wie die Entscheidungen, die er in seinem Leben traf, seine Familie und seine Freunde beeinflussen könnten.

Schockierend war zum Beispiel, dass Unbekannte versuchten, den Aufenthaltsort seiner Mutter herauszufinden und seine Großmutter mit Anrufen belästigten. „Es ist ein seltsames Schuldgefühl, das ich manchmal habe", sagt er.

joelocke03/Instagram

Die Ironie hinter Heartstopper

Es ist schon ironisch, dass eine Show, die sich mit Themen wie der Akzeptanz verschiedener sexueller Orientierungen und dem Kampf gegen Mobbing beschäftigt, diese Probleme in das wirkliche Leben ihrer Hauptdarsteller bringt.

Auch Kit Connor bekam den Druck zu spüren, als er sich im Oktober 2022 in den sozialen Medien als bisexuell outete.

Er twitterte damals: "Ich bin bi. Glückwunsch dafür, dass ihr einen 18-Jährigen dazu gebracht habt, sich zu outen. Einige von euch scheinen den Sinn der Show nicht verstanden zu haben."

Die zweite Staffel und ihre Botschaft

Die zweite Staffel von "Heartstopper" ist bereits auf Netflix abrufbar und genauso spannend wie die erste. Neben Nicks Coming-out geht es in der Serie auch um Isaacs Selbstfindungsreise und die aufkeimende Romanze zwischen Tao und Elle. Ein Muss für alle LGBTQ+-Fans!

Zum Schluss senden wir noch ganz viel Liebe und Unterstützung an Joe Locke und Kit Connor. Danke für alles, was ihr und das ganze Heartstopper-Team für die Community getan habt! 🌈❤️

Mehr für dich