Coming-out

Das erste Mal "Christopher Street Day"

Das erste Mal "Christopher Street Day"

RnDmS/Depositphotos.com

Was soll ich tragen? Muss ich geoutet sein um mitfeiern zu können? Muss man trinken? Diese und weitere Fragen die sich CSD-Neulinge vermutlich stellen möchten wir hier in diesem Ratgeber zum Pride beantwortet.

Was sind Pride, CSD & überhaupt?

Die LGBTQ-Community feiert ihre Geschichte und Erfolge für Gleichberechtigung, die in der Vergangenheit erzielt wurden. Gleichzeitig sind die Politparaden und Straßenfeste aber auch ein schriller Protest gegen Diskriminierung und fehlende Akzeptanz in der Gesellschaft.

Pride kann eine Menge Spaß machen und ist im Grunde eine riesige Party. Doch wer zum ersten Mal eine solche Veranstaltung besucht, kann auch schnell von den vielen Eindrücken überwältigt sein, dieser Ratgeber wird dir helfen dich besser zurechtzufinden.

Was war der Ursprung der CSD`s?

In der New Yorker Christopher Street im Stadtvierten Greenwich kam es am 28. Juni 1969 zu einem großen Aufstand gegen die Polizeiwillkür gegen Homosexuelle und andere sexuellen Minderheiten. Es gab oft gewaltvollen Razzien in schwulen Bars. An diesem Tag setzten sich viele Menschen aus der Szene der Polizei zur Wehr und verteidigten ihre Rechte. Es kam zu tagelangen Straßenschlachten mit der New Yorker Polizei. Wir haben es heute noch den mutigen DragQueens und Menschenrechtskämpfern zu verdanken dass wir den CSD unbeschwert feiern können und zumindest in den USA und Europa so frei und gleichgestellt leben können.

Was wird geboten?

Ein CSD ist so vielfältig wie die Menschen die ihn feiern. Auf einer großen Hauptbühne finden meistens die verschiedensten Showacts statt, wie Drag-Shows aber auch Livemusik findet man auf jedem CSD. Ein Aspekt der immer mehr in den Hintergrund rückt ist der politische: viele Parteien sind mit eigenen Ständen vertreten und Politiker halten Reden zu Themen die die Community betreffen.

Der Höhepunkt eines jeden CSD´s ist aber die große Parade. Bei diesem Demozug durch die Stadt lassen sich die beeindruckendsten Outfits und Wagen bewundern. Ein tolles Zeichen für die Vielfalt der Gesellschaft!

Was soll ich am CSD tragen?

Du kannst anziehen was immer du willst! Es gibt kaum ein offeneres Umfeld als auf bei einer Pride-Parade. Du kannst dich also völlig ausleben und auch mal etwas neues und gewagtes ausprobieren. Wichtig ist, dass du dich mit dem was du trägst wohlfühlen solltest, alles andere bleibt dir überlassen.

12 Do’s und Don’ts bei einem CSD
12 Do’s und Don’ts bei einem CSD

Wir sind mitten in der Pride-Season und sicher finden auch in deiner Nähe dieses Jahr wieder viele Straßenfeste und CSD-Paraden statt. Wir haben für dich ein paar hilfreiche Do’s und Dont’s zusammengestellt, um dein Pride-Erlebnis noch besser zu machen und unangenehme Zwischenfälle zu vermeiden.

Ein Statement setzt du natürlich wenn du die Farben der Regenbogenfahne in deinem Outfit mit aufnimmst. Die einen mögen es auffällig und hängen sich eine Flagge über die Schultern, den anderen genügt ein kleines Regenbogenarmband.

Woher weiß ich wann und wo ein CSD stattfindet?

Wir von DBNA haben für dich in unserem "Guide" alle Termine und Städte zusammengetragen.

Natürlich hat auch jede Stadt ihre eigene Webseite mit noch genaueren Informationen zum geplanten Ablauf und Programm.

Kann ich einen CSD alleine besuchen?

Kannst du! Du wirst schnell merken, wie offen die Stimmung ist und wirst auch schnell Anschluss finden. Auch wenn du mit einer Freundin oder einem Freund dort bist, empfiehlt es sich euch einer größeren Gruppe anzuschließen, denn gemeinsam macht Pride einfach viel mehr Spaß!

Was wenn ich ungeoutet bin?

Oft haben ungeoutete Jungs ein sehr unwohles Gefühl, wenn sie an einen CSD denken. Das muss aber nicht sein! Du kannst genauso gut einen CSD besuchen wie jeder andere auch, sogar Heteros sind immer herzlich Willkommen. Falls du Angst hast unfreiwillig geoutet zu werden, könntest du ja einen CSD in einer weiter entfernen Stadt besuchen, dort ist die Wahrscheinlichkeit gering dass dich jemand erkennt und unangenehme Fragen stellt, für die du vielleicht noch nicht bereit bist.

Die Erfahrung einen CSD besucht zu haben, wird dich aber ganz sicher in deinem Selbstfindungsprozess weit voranbringen: du stellst fest wie groß die Vielfalt ist und dass jeder so sein kann, wie er ist, ohne sich rechtfertigen oder verstellen zu müssen. Auch deshalb sind CSDs extrem wichtig für so viele queere Menschen.

Wird auf einem CSD Alkohol getrunken?

Natürlich wird, wie auf jedem Straßenfest oder Party, auch Alkohol konsumiert. Das bedeutet aber nicht, dass du trinken musst! Du wirst auch nüchtern sehr viel Spaß haben. Kenne deine Grenze, es lohnt sich, nicht ein unnötiges Risiko einzugehen.

Was, wenn ich schwul bin und keinen Pride feiern möchte?

Dann lass es! Wenn es nicht dein Ding ist, solltest du dich auch nicht dazu überreden lassen. Hier gilt aber: Bevor du es nicht ausprobiert hast, kannst du nicht wissen, wie es denn tatsächlich ist.

Da du nun perfekt informiert bist, ist nun der Zeitpunkt gekommen, deine Regenbogenfahne aus dem Schrank zu holen und dich auf den nächsten CSD in deiner Nähe vorzubereiten!

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!