Körper

Der Bart will einfach nicht wachsen? Daran liegt es!

Der Bart will einfach nicht wachsen? Daran liegt es!

dlpn/depositphotos.com

Bärte sind ein Trend, dem nicht jeder folgen kann. Während manche Jungs stolz einen Vollbart tragen, wächst bei anderen gerade mal ein zarter Flaum.

Männer mit Bart werden oft als besonders männlich wahrgenommen. Und das, obwohl viele erwachsene Männer nur wenig Bartwuchs haben. Die Annahme, dass der Testosteronspiegel hierbei entscheidend ist, ist aber falsch. Er spielt zwar eine gewisse Rolle, aber wichtiger sind die Gene. Deshalb kommt starker Bartwuchs in manchen Ethnien öfter, in anderen seltener vor. So haben Asiaten meist nur wenig Bart, während er bei Arabern stärker ausgeprägt ist.

Für einen ausgeprägten Bartwuchs muss der Körper in der Lage sein, das Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) umzuwandeln. Und diese Fähigkeit kann stark variieren. Ein weiterer Faktor ist die Beschaffenheit des Barts. Es kann sein, dass die Haare so dünn und hell wachsen, dass man sie kaum erkennen kann - aber sie sind da.

Evolutionsbedingt könnte es sein, dass Männer im Laufe der Jahre immer weniger Bartwuchs haben, da er nicht mehr benötigt wird. Für unsere Vorfahren war der Bart kein modisches Statement, sondern wichtig zum Schutz vor Kälte. Dank Schals sind wir darauf heute nicht mehr angewiesen.

Damit alles glatt läuft
Damit alles glatt läuft

Waxing ist ein effektives Mittel, um lästige Körperbehaarung loszuwerden. Und auch immer mehr Männer lassen sich waxen. Wir sagen dir, wie lange die Haut glatt bleibt und ob es wirklich so wehtut, wie man denkt.

Unterstützen kannst du deinen Bartwuchs, indem du gesund lebst. Also: Viel Sport an der frischen Luft, gesunde Ernährung, wenig Stress und viel Schlaf.

Wenn das nicht hilft, solltest du aber nicht zu chemischen Mittel greifen. Die können starke Nebenwirkungen haben und bringen in den meisten Fällen ohnehin nichts. Statte lieber deinem Hausarzt oder einem Dermatologen einen Besuch ab, eventuell können die dir weiterhelfen.

Wenig Bart zu haben empfinden viele Männer als Makel, aber es hat auch etwas positives. Männer, die hormonbedingt wenig Bartwuchs haben, leiden meist auch seltener unter Haarausfall.

Welcher Bart macht einen Mann für dich attraktiv? Mach mit bei der Umfrage.

Werde Teil der Community von DBNA
Werde Teil der Community von DBNA

Lerne andere queere Jungs aus deiner Nachbarschaft, Schule oder Uni kennen und tausch dich mit ihnen aus. Über 130.000 Jungs sind schon dabei! Hier gehts zur Community. Registriere dich noch heute!

DBNA unterstützen

Du findest DBNA und unsere Arbeit toll?
Unterstütze uns und gib uns einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus!