Web

"Flüssiges Wasser" - Kurzfilm zum Thema Genderfluidität

"Flüssiges Wasser" - Kurzfilm zum Thema Genderfluidität

Flüssiges Wasser/Youtube

Im Rahmen eines Low-Budget Projekt von einigen jungen Filmbegeisterten aus der Schweiz entstand ein Kurzfilm zum Thema Genderfluidität.

"Genderfluidität" bedeutet, dass sich eine Person manchmal als Mann, andere Male als Frau fühlt. Dies kann alle paar Tage, Stunden oder gar Minuten wechseln. Die Filmemacher finden, dass das Thema bisher noch zu wenig Beachtung erhalten hat.

"Deshalb wünschen wir uns, dass dieser Begriff mehr Bekanntheit erlangt, dass über das Thema mehr diskutiert und somit für genderfluide Personen mehr Verständnis entwickelt wird."

Die Jugendlichen erhoffen sich, dass sich genderfluide Menschen in Zukunft etwas einfacher outen können, ohne dabei Angst und Scham empfinden zu müssen.

Darum geht's in "Flüssiges Wasser"

Ein junger erwachsener biologischer Mann ist bereit fürs Schweizer Militär und entdeckt nach und nach seine Genderfludität. Seine Liebe fällt auf eine Mitsoldatin, welche von seinem zuvor noch Geheimnis erfährt. Mehr möchte ich nicht verraten um die Spannung aufrecht zu halten.

Der Film ist auf Schweizerdeutsch und hat deutsche Untertitel.

Hier könnt ihr den Film sehen:

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»

DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

#Themen
Video Kurzfilme