Lieben

Den Partner zu ärgern stärkt die Beziehung

Den Partner zu ärgern stärkt die Beziehung

Africa Studio/Shutterstock

Nichts kann so erfüllend sein, wie eine schöne, harmonische und glückliche Beziehung zu einem anderen Menschen. Gleichzeitig gibt es aber auch kaum etwas Aufreibenderes, das mehr Streitpotenzial beinhaltet, wenn diese Beziehungen nicht gut laufen.

Prof. Jeffrey Hall, Kommunikationswissenschaftler und Beziehungsforscher der University of Kansas, hat sich deshalb auf die Suche gemacht um das Geheimnis eben solcher gut funktionierender Beziehungen zu lüften.

Hall führte bisher 39 Studien durch, an denen mittlerweile über 15.000 Probanden teilgenommen haben. Was dabei herauskam ist so banal wie einleuchtend.

Die meisten von uns besitzen ihn, jedoch harmoniert er nicht mit allen Menschen: der Humor.

„Sage mir worüber du lachst und ich sage dir, ob ich dein Freund sein kann.“ Was früher bereits Konfuzius behauptete, wurde nun von Prof. Jeffrey Hall neu erforscht und wissenschaftlich belegt.

„Was liebt, das neckt sich.“ Eine geläufige Redewendung, die fast jeder kennt.

Wenn man die Definition von „necken“ googelt könnte man ganz schnell auf den Trichter kommen, dass das etwas Negatives sei, da es mit „hänseln“, oder „(ver-)spotten“ umschrieben wird. Das Gegenteil ist der Fall. Necken ist so viel mehr.

Liebevoll necken ist kein „Bloßstellen der Schwächen, oder verspotten des Partners“.

Nein, es bedeutet vielmehr:

„Hey du. Ich mag dich. Weil du bist wie du bist. Weil deine angeblichen Schwächen, oder Eigenarten dich zu dem einzigartigen Menschen machen. Und, weil ich testen will, ob du fein mit dir als Mensch bist.

Ob du über dich lachen kannst, deine „Unperfektheit“ feierst und dich selber nicht so ernst nimmst. Und ja, dich etwas gekünstelt über meine Neckerei aufregen ist durchaus erlaubt, oder ehrlicherweise sogar ausdrücklich erwünscht.

Genauso wie „zurücknecken“, denn Schlagfertigkeit ist sexy; genauso wie Humor. Und meine Neckerei ist nur ein kleiner Test, ob das mit uns funktionieren könnte.“

Africa Studio/Shutterstock

Liebevoll necken, ohne persönliche Grenzen zu überschreiten.

Liebevoll necken, ohne persönliche Grenzen zu überschreiten.

Gemeinsames Lachen bestätigt die Beziehung und stärkt den Zusammenhalt

Menschen, die zusammen über die gleichen Dinge lachen können, sich gegenseitig liebevoll aufziehen und eine gewisse Portion Selbstironie besitzen haben laut Prof. Jeffrey Hall gute Voraussetzungen um eine gesunde, erfolgreiche, langjährige und stabile Beziehung zu führen.

Humor ist jedoch so verschieden wie die Menschen auf der Welt. Manchmal passt es wie Arsch auf Eimer, es „flowt“ und manchmal eben nicht.

Worst case: Seine eigenen Witze erklären zu müssen, für die man sich selber eigentlich schon „high fiven“ möchte, der Gegenüber jedoch keinerlei Regung zeigt, weil er sie nicht verstanden hat. Oder noch schlimmer: Weil(!) er sie verstanden hat.

Ich habe letztens einen Satz gelesen, den ich wunderbar finde und der diese Studie gut auf den Punkt bringt:

„If you ever meet someone who makes your life flow easier, and makes you laugh a lot. Keep them, that`s all you need.“

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!