Leben

Vor 25 Jahren wurde der "Schwulenparagraph" 175 gestrichen

Redaktion Von Redaktion
Vor 25 Jahren wurde der "Schwulenparagraph" 175 gestrichen

depositphotos.com/AlexAvich - Wikipedia

Vor genau 25 Jahren hat der Deutsche Bundestag die Streichung des Paragraphen 175 des Strafgesetzbuches beschlossen, der jeglichen sexuellen Kontakt zwischen Männern unter Strafe stellte.

Der §175 existierte vom 1. Januar 1872 bis zum 11. Juni 1994. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe. Bis 1969 bestrafte er auch die „widernatürliche Unzucht mit Tieren“.

Insgesamt wurden etwa 140.000 Männer nach den verschiedenen Fassungen des § 175 verurteilt.

Bereits 1897 reichte das WhK (Wissenschaftlich-humanitäres Komitee) eine Petition gegen den Paragraphen ein. Der gewünschte Erfolg blieb jedoch aus.

Die Nationalsozialisten verschärften den §175, unter anderem durch Anhebung der Höchststrafe von sechs Monaten auf fünf Jahre Gefängnis. „Erschwerte Fälle“ bekamen zwischen einem und zehn Jahren Zuchthaus.

Auch die DDR hatte Homosexualität unter Erwachsenen bis 1968 nicht vollständig entkriminalisiert und bis 1989 galten unterschiedliche strafrechtliche Schutzaltersgrenzen für Homo- und Heterosexualität. Ab Ende der 1950er Jahre wurden homosexuelle Handlungen unter Erwachsenen nicht mehr geahndet. 1988 wurde dieser Paragraph ersatzlos gestrichen.

Schwule unterm Hakenkreuz
Schwule unterm Hakenkreuz

Am 27. Januar 1945 gegen 15 Uhr erreichen Soldaten der Roten Armee das Stammlager des KZ Auschwitz. Sie finden rund 1.200 kranke Gefangene vor. Über das Schicksal homosexueller Häftlinge ist nur wenig bekannt. Die meisten Erkenntnisse beziehen sich auf Berichte von Zeitzeugen und wenigen Betroffenen. Einer von ihnen war Rudolf Brazda.

In der Bundesrepublik wurde die noch auf Nazi-Zeiten zurückgehende, verschärfte Fassung erst 1969 überarbeitet, als man die Schutzaltersgrenze von 21 Jahren einführte, und nur noch Sex mit Minderjährigen als strafbare Handlung einstufte. Im Jahr 1983 wurde diese Grenze dann auf 18 Jahre hinabgesetzt.

Erst 1994 bekamen Schwule zu mindestens in dieser Beziehung die gleichen Rechte wie Heteros und Heteras: Der Bundestag beschloß am 10.03.1994 die Abschaffung des Paragraphen 175. Er wurde komplett aus dem Strafgesetzbuch gestrichen – 123 Jahre nach seiner Einführung.

Im Volksmund wurden Homosexuelle gelegentlich als "175er" bezeichnet. Gleichzeitig nannte man den 17. Mai (17.5.) zahlenspielerisch den „Feiertag der Schwulen“. Heute ist das der Internationaler Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie.

Erst 2017 werden die nach §175 verurteilten Männer rehabilitiert.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»

DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

Weitere Quellen: Wikipedia