Leben

Gus Kenworthy: Star-Athlet rettete 90 Hunden das Leben!

Gus Kenworthy: Star-Athlet rettete 90 Hunden das Leben!

instagram.com/guskenworthy/

Wieder schaffte ER es global in die Schlagzeilen: Diesmal nicht wegen seines Sports oder seiner Homosexualität – sondern, weil er couragiert Herz zeigte!

Während sich der 26-jährige Amerikaner mit seinem Partner (US-Schauspieler Mattthew Wilkas) jüngst aufgrund seiner Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (Südkorea) aufhielt, widmete er seine Aufmerksamkeit nicht nur dem weltweit beachteten Wettbewerb. 

Besonders Hunde, deren Fleisch in vielen asiatischen Staaten zu Mahlzeiten verarbeitet wird - wie es in unserer Kultur bei Kühen und Schweinen der Fall ist - haben es dem Tierliebhaber angetan. 

Deshalb besichtigte das Paar eine Farm, die die Vierbeiner aus nur diesem einen Grunde aufzüchtete: um sie an Lebensmittelproduzenten zu verkaufen.

Gus Kenworthy selbst machte deutlich, dass er die Südkoreaner nicht verurteile und er bekenne, dass ihm das Recht, ihnen westliche Ansichten und Werte aufzudrängen, nicht zustehen würde. 

Doch gleichzeitig klagte er die unhygienischen und unwürdigen Zustände für die unterernährten und traumatisierten Tiere in der Farm an. Schließlich wendete er sich an die Tierschutzorganisation von Humane Society International und gemeinsam bewegten sie die Betreiber der besuchten Farm zur Aufgabe ihrer "Unternehmung". 

Doch nicht nur das: alle 90 Hunde, die auf dem Gelände quasi sich selbst überlassen waren, wurden ihnen ausgehändigt. Die Zusammenarbeit bewirkte zudem, dass alle Tiere neue Herrchen und Frauchen in den USA und Kanada finden konnten.

Zu dem Zeitpunkt, als er den bisherigen Höhepunkt seiner Karriere erreichte und die silberne Medaille bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Russland beim Ski-Freestyle "Slopestyle" (Hindernisparcour) gewann, ergriff ihn die Situation der dort lebenden heimatlosen Straßenhunde zutiefst. 

Gus Kenworthy und Matthew Wilkas, deren Beziehung damals noch ein Geheimnis gewesen ist, nahmen gleich fünf verwahrloste Hunde in ihre Obhut und flogen mit ihnen in die Vereinigten Staaten - um ihnen dort ein neues Zuhause und ein besseres Leben ermöglichen zu können.

Ein historischer Kuss bei den Olympischen Spielen
Ein historischer Kuss bei den Olympischen Spielen

Das hat es bei den Olympischen Spielen noch nie gegeben: Ein Kuss zwischen zwei Jungs vor laufenden Kameras.

US-Skier Gus Kenworthy ist schwul
US-Skier Gus Kenworthy ist schwul

Der 24-jährige Freestyle-Skier hat sich als schwul geoutet. Mit seinem Coming-out wollte er warten, bis er der beste Skier der Welt ist. Gus gewann die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Sotchi.

Weitere Quellen: Text: Leo