Leben

Trans* Jugendliche und junge Erwachsene fordern mehr Akzeptanz

Trans* Jugendliche und junge Erwachsene fordern mehr Akzeptanz

Anyway e.V.

Jugendliche und junge Erwachsene vom anyway haben ihr Statement abgegeben, was sie sich von Gesellschaft und Community wünschen.

Anlässlich des Internationalen Tages für Trans*Sichtbarkeit am 31.03.2020 haben junge Trans*-Personen aus dem Kölner LGBT*-Jugendhaus anyway Videostatements zu der Frage aufgenommen:

Was wünschst du dir von der Gesellschaft und der LGBT*-Community

Die Statements zeigen nicht nur Vielfalt in Herkunft und Geschichte, sondern machen auch deutlich: Trans* Day of Visibility ist nur einmal im Jahr! Wir dürfen aber als Community und Gesellschaft an allen anderen 364 Tagen im Jahr dieses Thema nicht aus den Augen verlieren.

Noch immer erleben Trans*Personen Diskriminierung in der Gesellschaft und in der Szene. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen berichten von mangelnder Aufklärung in der Schule, fehlender Akzeptanz ihrer Mitmenschen, Übergriffigkeiten wie der Frage nach den Geschlechtsorgangen und vieles mehr.

Es gibt aber auch konstruktive Vorschläge an die Politik. Zerafin wünscht sich beispielsweise, dass Gewalt gegen Trans*Personen in NRW besser in der Statistik erfasst wird, da die Dunkelziffer noch sehr hoch sei.

Und ein anderer junger Mann wehrt sich, dass das Label trans* von Menschen sofort mit schwul und lesbisch in Zusammenhang gebracht wird. Dabei gibt es nicht wenige heterosexuelle Trans*Personen wie ihn selbst.

Am Ende steht die Botschaft: Seid sichtbar, steht für eure Rechte ein und zeigt Solidarität.

Hier könnt ihr die Videobotschaften zum Trans* Day of Visibilty sehen:

Das Video entstand im Rahmen des Jugendmedienprojektes anyway.tv, welches vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.

Aufgrund der Corona-Situation haben die Jugendlichen ihre Statements zu Hause aufgenommen und aus verschiedenen Teilen der Welt eingesendet.

Der Trans* Day of Visibility wird seit 2009 jährlich am 31. März gefeiert. Sein Ziel ist es, trans* Menschen und ihre Lebenssituation sichtbar zu machen.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

#Themen
Video