Hören

Wie "Old Town Road" Lil Nas X geholfen hat, sich zu outen

Wie "Old Town Road" Lil Nas X geholfen hat, sich zu outen

DFree Shutterstock

Der Rapper sagte, dass es "irgendwie meine Pflicht" sei, sich seinen Fans gegenüber zu öffnen.

Noch bevor "Old Town Road" ihn 2019 zum Star machte, war Lil Nas X skeptisch, sich seinen Fans zu öffnen.

"Ich glaube nicht, dass ich mich jemals geoutet hätte", sagte der Rapper kürzlich in einem Interview mit dem Magazin XXL und dachte dabei an den großen Erfolg seiner ersten Single.

Aber nachdem "Old Town Road" rekordverdächtige 17 Wochen an der Spitze der US-Billboard-Charts stand, wurde Lil Nas X klar, dass er eine andere Rolle in der Popkultur und insbesondere in der Welt des Hip-Hop eingenommen hatte.

"Ich hatte ehrlich gesagt das Gefühl, dass es eine Art Pflicht war", sagte er dem Magazin über seine Entscheidung, sich zu outen, und tat dies auf Twitter am letzten Tag des Pride Month im Juni 2019. Vor Lil Nas X hat sich noch niemand als aktuelle Nummer 1 der Billboard-Charts geoutet.

"Vor allem, wenn ich vorankommen wollte. Denn Glaubwürdigkeit ist sehr wichtig und ich habe das Gefühl, dass die Leute das durchschauen können. Und das ist ein Teil von mir."

Seine anfängliche Zurückhaltung, sich zu outen, habe mit seiner Angst zu tun, dass die Leute ihn dafür verurteilen, wie er sich nach seinem Coming-out verhalten würde.

Natürlich ist Lil Nas X seitdem auf ganz wunderbare Art und Weise er selbst geblieben. Von der Kunst, Schwulenhasser zu trollen, bis hin zum Schoßtanz mit Satan höchstpersönlich, überschreitet Lil Nas X ständig viele Grenzen.

via GIPHY

Der Rapper hat bereits über seine Reise zur Selbstakzeptanz nachgedacht. Im Vorfeld der Veröffentlichung von "Montero" im März dieses Jahres veröffentlichte er eine Botschaft an sein jüngeres Ich:

"Ich weiß, dass wir versprochen haben, uns niemals öffentlich zu outen, ich weiß, dass wir versprochen haben, niemals 'diese' Art von schwuler Person zu sein, ich weiß, dass wir versprochen haben, mit dem Geheimnis zu sterben", schrieb er. "Aber das wird die Tür für viele andere queere Menschen öffnen, einfacher zu leben."

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!