Hören

"Ja ich bin schwul!"
Von DBNA Team

"Ja ich bin schwul!"
Julian Broad/universal

Nachdem er 2009 in einem niederländischen Schwulenmagazin eingeräumt hatte, bisexuell zu sein, hat sich der britische Musiker nun klar zu seiner sexuellen Ausrichtung geäußert.

"Wenn ihr mich fragt, ob ich schwul bin, dann sage ich ja. Handeln meine Lieder von Beziehungen mit Männern? Ich sage ja.", sagte er gegenüber dem Magazin "instinct".

Aber erst durch seine Musik habe er den Mut erhalten, dazu zu stehen: "Nur durch meine Musik habe ich die Kraft gefunden, auch außerhalb des Kontexts meiner Lieder mit meiner Sexualität zurecht zu kommen. Das hier ist mein echtes Leben."
Vor zwei Jahren hatte Mika branchenüblich noch behauptet, auch auf Frauen zu stehen (dbna berichtete)."Ich habe mich selbst nie irgendwo eingeordnet. Aber um das klar zu sagen: Ich habe mein Leben nie beschränkt, ich habe mich nie beschränkt, wenn es darum geht, mit wem ich schlafe. Whatever - nenn mich, wie du willst. Nennt mich bisexuell, wenn ihr einen Begriff für mich braucht", antwortete er damals auf die Frage nach seiner sexuellen Orientierung.

Sein Coming-out kommt pünktlich zum Start seines neuen Albums "The Origin of Love", das in rund 3 Wochen erscheint.
App für queere Jungs
NEU: DBNA gibts jetzt auch als App!

Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist die App für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Jetzt App laden und kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

Weitere Quellen: viva