Sehen

Darkroom - Die Geschichte eines schwulen Serienmörders

Darkroom - Die Geschichte eines schwulen Serienmörders

missingFilms

Der Film basiert auf einem authentischen Kriminalfall aus der jüngeren Vergangenheit.

Angeregt durch einen authentischen Fall erzählt Kultregisseur Rosa von Praunheim die Geschichte eines schwulen Serienmörders.

Lars, ein ehemaliger Krankenpfleger aus Saarbrücken, zieht mit seinem Freund Roland nach Berlin um dort als Lehramts-Referendar zu arbeiten. Zusammen renovieren sie eine Wohnung. Von außen scheint das Glück perfekt.

missingFilms

Was Roland jedoch nicht ahnt: Lars treibt sich heimlich im Berliner Nachtleben umher und experimentiert mit tödlichen Substanzen. Für seine Morde verabreicht er seinen Opfern heimlich eine Überdosis Liquid Ecstasy, auch K.-O.-Tropfen genannt.

Die dem Film zugrundeliegenden Taten wurden im Frühjahr 2012 innerhalb von drei Wochen begangen. Gut ein Jahr später wurde der damals 38-jährige Täter vom Landgericht wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Frühjahr 2014 nahm er sich in der Haft das Leben.

"Darkroom" läuft seit 30. Januar bundesweit in den Kinos.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!