Lieben

Macht Sex reich?

Christian Brandl Von Christian Brandl

Eine amerikanische Studie stellt Verbindung zwischen Einkommen und sexueller Aktivität her: Menschen mit einem erfüllten Liebesleben verdienen mehr Geld.

(dbna.de / WELT) "Sex sells" - das ist eine der wohl bekanntesten Grundregeln für Werbung und Marketing. Das offenbar aber auch der Umkehrschluss "Sex pays off" gilt, hat nun eine amerikanische Studie herausgefunden: Nach den Ergebnissen der Wissenschaftler verdienen Menschen mit einem erfüllten Liebesleben mehr Geld und Menschen ohne regelmäßiges Sexualleben sind damit doppelt arm dran.

Rund 16.000 Männer wurden im Rahmen der Studie befragt und das Ergebnis ist überraschend: Paare, die mehr als vier Mal monatlich Sex haben, verdienen durchschnittlich 49.000 Dollar mehr im Jahr als solche, die es nur einmal tun. Zur Ursache können die Wissenschaftler aber nur Vermutungen anstellen: sind befriedigte Männer glücklicher und dadurch auch leistungsfähiger? Können Sie sich besser konzentrieren, da sie ausgeglichener sind und erzielen sie dadurch größere berufliche Erfolge? So scheint es zu sein, denn eine andere Erklärung liefert die Studie nicht.


Hast du Fragen, die dich bewegen?
Hast du Fragen, die dich bewegen?

In unserer Wissens- und Ratgeberplattform für queere Jungs hilft sich die DBNA-Community sich gegenseitig. Registriere dich jetzt bei DBNA und stelle deine Frage!

DBNA unterstützen

Du findest DBNA und unsere Arbeit toll?
Unterstütze uns und gib uns einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus!

Weitere Quellen: WELT Online, Photocase.com