Lieben

Digitaler Like – realer Streit

Digitaler Like – realer Streit

AntonioGuillemF/depositphotos

Immer wieder liken, immer wieder kommentieren – nur nicht den Partner. Ist das Untreue? In jedem Fall sorgen soziale Medien zunehmend für Beziehungsstreit.

Was bedeutet es, wenn dein Freund auf Instagram, Facebook und Co. eine Person immer wieder mit Kommentaren und gehobenen Daumen erfreut? Ist er nett oder untreu? 

Eine Frage, die sich wissenschaftlich noch schwer beantworten lässt. Schließlich ist die Kommunikation über soziale Medien im Bezug auf die menschliche Geschichte noch sehr neu. 

Und eigentlich sind die Komplimente ja virtuell – dennoch führen sie häufig zu realem Streit. Ein Phänomen, das jetzt von der University of South Wales und der University of Warwick untersucht wurde. Die Psychologen beschreiben es als „Micro-Cheating".

Psychologe Martin Graff von der University of South Wales:

"Es kann etwas so einfaches sein, wie etwa die Beiträge von jemandem auf Instagram wiederholt zu 'liken' oder bei Facebook zu kommentieren"

Dass Likes und Kommentare häufig Auslöser von Streit sind, hat wohl mindestens zwei Gründe.

Gehyped. Geliebt? Gelogen!
Gehyped. Geliebt? Gelogen!

Unter den Dating-Trends ist eine neue, besonders miese Masche zu beobachten: Hyping. Dabei sieht es erst nach großer Liebe aus, doch dann kommt alles anders.

Dating Horror: Mach Schluss mit Dating-Angst
Dating Horror: Mach Schluss mit Dating-Angst

Erste Dates mit einem Mann können mehr Angst machen als Horrorfilme. Wir helfen dir, deine sinnlosen Dating Ängste ein für alle Mal zum Schweigen zu bringen.

Wie die Psychologin Monica Whitty berichtet, werden die geteilten Informationen über private und intime Themen eher als Untreue betrachtet als das Ansehen eines Pornos. Hinzu kommt die gute Verfolgbarkeit der Interaktionen im Netz. 

"Es war noch nie so einfach, das Verhalten ihres Partners so zu überwachen, wie es heute der Fall ist. Online gibt es so viele Informationen auf Seiten wie Facebook und Instagram und es braucht wenig Aufwand, um in diese Seiten einzutauchen"

Während ein freundliches Lächeln im Supermarkt und ein Kompliment auf der Straße unerkannt bleiben, sind Likes für jeden sichtbar. In der Kombination ergibt sich viel Potential für eine Szene.

Auch Emojis spielen dabei eine große Rolle, sagen die Wissenschaftler. Ein achtlos verschicktes Herz würde schnell falsch gedeutet. Gerade Plattformen, die auf grafische Inhalte abzielen - wie Snapchat, steigern auch die Eifersucht.

Wer Streit trotz moderner Meiden verhindern möchte, sollte sich vielleicht auf alte Tugenden besinnen: Ein klärendes Wort entschärft so manchen bösen Zweifel.

Werde Teil der Community von DBNA
Werde Teil der Community von DBNA

Lerne andere queere Jungs aus deiner Nachbarschaft, Schule oder Uni kennen und tausch dich mit ihnen aus. Über 130.000 Jungs sind schon dabei! Hier gehts zur Community. Registriere dich noch heute!

DBNA unterstützen

Du findest DBNA und unsere Arbeit toll?
Unterstütze uns und gib uns einen (oder zwei) Kaffee über Paypal aus!