Leben

Wales und England erlauben offiziell die Homoehe

Redaktion Von Redaktion

In Wales und England beginnt eine neue Ära für homosexuelle Paare: gleichgeschlechtliche Paare dürfen nun offiziell heiraten. Eine prominente Heirat steht ebenfalls bald ins Haus.

Das erste Paar heiratete direkt nach dem Inkrafttreten des Gesetzes um Mitternacht, zahlreiche weitere Hochzeiten werden aktuell geplant oder sind für die kommenden Tage und Wochen angekündigt.

Einen besonders prominenten Vertreter konnte die neuerliche Hochzeitswelle ebenfalls finden. Popstar Elton John, seit Jahrzehnten schon bekennender Schwuler und in einer aktiven Beziehung, möchte seinen langjährigen Lebensgefährten David Furnish heiraten.

Der 67-jährige kündigte an, die eigene Hochzeit in kleinem Kreis, sehr ruhig und doch ausgesprochen fröhlich abhalten zu wollen. Bereits seit 2005 unterhalten beide eine eingetragene Partnerschaft, konnten bisher aber den Bund der Ehe nicht eingehen.

Symbolischer Charakter mit hohem Stellungswert

Eingetragene Partnerschaften mit gleichen Rechten wie Eheleute sind in England und Wales bereits seit 2005 möglich gewesen, offiziell konnte der Bund der Ehe aber nicht eingegangen werden.

Damit Schwule und Lesben künftig vollwertig zur "klassischen" Ehe stehen können, kippte Premierminister Cameron das Gesetz zu Mitternacht, obwohl seine eigene, konservative Partei zahlreiche kritische Stimmen hinsichtlich der Neuregelung verlauten ließ.

Die Regelung wurde mit zahlreichen Regenbogenfahnen über britischen Regierungsgebäuden gefeiert, zugleich ziehen Großbritannien dem Vorbild anderer Europäischer Staaten nach, die die Homo-Ehe bereits offiziell erlauben.

Von der Regelung ausgenommen ist aktuell noch Nordirland. Aufgrund individueller, eigener Gesetze ist die neue Regelung hier vorerst nicht gültig. Die Schotten haben hingegen bereits ein eigenes Gesetz im Februar verabschiedet, wodurch Homo-Ehen frühestens ab Herbst möglich werden.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»

DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

Weitere Quellen: Teaserfoto: sborisov, nacroba / 123rf stock foto -