Leben

vielbunte Botschaft zum IDAHOBIT* 2020

vielbunte Botschaft zum IDAHOBIT* 2020

vielbunt e.V.

Zehn Personen aus dem queeren Verein vielbunt e.V. in Darmstadt sprechen in einer dreiminütigen Videobotschaft über ihre Gedanken in der aktuellen Corona-Krise. Haltung zeigen, Stellung beziehen und die Regenbogenflagge hissen wird durch die bestehenden Einschränkungen im Alltag erschwert bis unmöglich gemacht.

Die diesjährige Situation zum IDAHOBIT* ist außergewöhnlich - Haltung zeigen, Stellung beziehen und die Regenbogenflagge hissen wird durch die bestehenden Einschränkungen im Alltag erschwert bis unmöglich gemacht.

Dabei benötigen vor allem jetzt viele Menschen in der Community Sichtbarkeit und Unterstützung: ungeoutete junge Menschen, die möglicherweise dazu gezwungen sind, in einem queerfeindlichen Umfeld auszuharren oder Menschen, die trans* sind und nun tendenziell zu Hause bleiben, wenngleich sie sich ohnehin vielleicht selten in die Öffentlichkeit trauen.

“Seid solidarisch miteinander, haltet durch, haltet zusammen, schaut nach vorne.”

Aus dem queeren Verein vielbunt e.V. in Darmstadt sind nun zehn Stimmen zu hören, welche die aktuellen Herausforderungen der Community sehr treffend beschreiben und Worte finden, die gleichzeitig Unterstützung aus der Gesellschaft und ein solidarisches Durchhalten der Community fordern. Nicht nur die Forderung nach weniger Polarisierung, Spaltung und Hass, sondern auch die Mahnung, dass niemand innerhalb der Community in diesen schwierigen Zeiten zurückgelassen werden darf.

“Wenn man an einen Zeitraum denkt bis zum Ende des Jahres, müssen wir im Internet weiter sichtbar sein.”

Die Stimmen aus der Community machen deutlich: auch in Zeiten von physischer Distanz und einschränkenden Schutzmaßnahmen ist queeres Leben wichtig - offline und online. Dieses fast vierminütige Video ist eine Möglichkeit, um online LSBT*IQ Mut zu machen.

“Einfach das Gefühl vermitteln, dass es queere Menschen gibt und es nicht so sei, als gäbe es sie nicht in meiner Region.”

Aber auch queere Sichtbarkeit im realen Leben ist wichtig. Ein Vorschlag wäre, am eigenen Fenster die Regenbogenflagge zu hissen um zu zeigen: “Wir sind hier!”. Aber auch Online-Aktivismus zur Unterstützung von Bars, Clubs und anderen queeren Einrichtungen gehört dazu. Das würde das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der queeren Community ungemein stärken, zusammen mit den sehr aufmunternden Botschaften, die gegen Ende des Videos zu hören sind:

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!