Leben

So kannst du queere Menschen in der Ukraine unterstützen

So kannst du queere Menschen in der Ukraine unterstützen

Envato

Queere Menschen sind in der Ukraine zurzeit in besonderer Weise in Gefahr. Zahlreiche Organisationen aus der LSBTIQ*-Community in Deutschland haben sich daher im Bündnis "Queere Nothilfe Ukraine" zusammengeschlossen.

„Wir sind sehr besorgt über die Lage in und um die Ukraine. Uns erreichen viele Nachrichten von LSBTIQ*, ihren Familien und ihren zivilgesellschaftlichen Vertreter*innen. Sie sind in höchster Not. Jetzt ist die Zeit entschlossen und gemeinsam zu handeln und so Menschenleben zu retten“
Stas Mishchenko, Vorstandsmitglied des KyivPride

Mit einer Petition fordern sie die Bundesregierung auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um gefährdeten Menschen aus der Ukraine Schutz zu gewähren – und zwar Menschen mit und ohne ukrainische Staatsangehörigkeit und insbesondere LSBTIQ*, die in die EU bzw. nach Deutschland flüchten wollen.

Hier kannst du bei der Petition mitmachen!

Zugleich hat das Bündnis eine Spendenaktion gestartet, um die dringend notwendige Versorgung queerer Menschen in der Ukraine sowie Evakuierungen zu unterstützen.

Hier gehts zur Spendenseite!





Seit dem Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine am 24. Februar 2022 hat sich die Lage dramatisch verschärft.

Die besonderen Notlagen queerer Menschen erfordern dabei spezifische Hilfe.

Queere Organisationen vor Ort berichten uns, dass trans* Personen ohne angeglichene Papiere die Checkpoints nicht passieren können.

Zudem bedroht die angeordnete militärische Generalmobilmachung auch schwule und bisexuelle Männer sowie trans* Frauen und intergeschlechtliche Frauen mit einem männlichen Geschlechtseintrag. Diese Gruppen sind bei Gefangennahme, aber auch im militärischen Alltag besonders vulnerabel.

„Was wir jetzt dringend brauchen, sind solidarische politische Entscheidungen und Geld, um den Menschen möglichst schnell aus ihrer Not herauszuhelfen“
Sören Landmann, Mitinitiator des Bündnis Queere Nothilfe Ukraine

Zurzeit dürfen nur weiblich gelesene Menschen und Kinder die anliegenden EU-Grenzen überqueren.

Zusätzlich sorgt sich das Bündnis auch um die Menschenrechtssituation von geflüchteten LSBTIQ* aus der Ukraine in den Ländern Mitteleuropas.

Die größte Fluchtbewegung ist nach Polen, Ungarn und Rumänien zu erwarten.

Dort erleben Geflüchtete allgemein, und besonders schutzbedürftige Minderheiten nochmal verstärkt, Mehrfachdiskriminierung.

So haben die Regierungen dieser Länder in den letzten Jahren eine massiv LSBTIQ*-feindliche Politik vertreten und durchgesetzt. LSBTIQ*-Geflüchtete sind in diesen Ländern nicht sicher!

Bündnispartner*innen und Erstunterzeichner*innen der Petition:

  • Aids Action Europe
  • Aktionsbündnis gegen Homophobie e. V.
  • All Out
  • Berliner Aids-Hilfe e. V.
  • BiNe - Bisexuelles Netzwerk e. V.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BafF) e. V.
  • Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH)
  • Bundesverband Trans* e. V.
  • CSD Deutschland e. V.
  • CSD München / Munich Pride
  • Deutsche Aidshilfe
  • dgti - Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e. V.
  • DIE LINKE.queer
  • diversity München e. V. - LesBiSchwule und Trans* Jugendorganisation
  • ENOUGH is ENOUGH!
  • Europäische und Zentralasiatische Jugendvertretung bei ILGA World
  • FFBIZ - Das feministische Archiv
  • Intergeschlechtliche Menschen e. V.
  • Jugendnetzwerk Lambda e. V.
  • Kölner Lesben- und Schwulentag e. V. - ColognePrid
  • Lesbenberatung Berlin / LesMigraS
  • Lesben Leben Familie (LesLeFam) e. V.
  • LesbenRing e. V.
  • Lesben- und Schwulenverband in Deutschland e. V. (LSVD)
  • LesMamas e. V.
  • LeTRa Lesbenberatung, Lesbentelefon e. V., München
  • LeZ - Lesbisch-queeres Zentrum München
  • Münchner Aids-Hilfe e. V.
  • Munich Kyiv Queer
  • Organisation Intersex International Europe
  • PLUS. Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e. V.
  • Projekt 100% MENSCH gUG
  • PROUT AT WORK-Foundation
  • Quarteera e. V.
  • Queer Amnesty
  • Queer European Asylum Network - QUEAN
  • Queer-Future-BW Jugendverband des Netzwerks LSBTTIQ BW
  • QueerGrün
  • Queeres Zentrum Mannheim e. V.
  • Rosa Hilfe Freiburg e. V.
  • Rosa Strippe e. V.
  • Schwulenberatung Berlin
  • SPDqueer - Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung in der SPD
  • Strong! LGBTIQ* Fachstelle gegen Diskriminierung und Gewalt
  • SUB - Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e. V.
  • The LGBT life e. V.
  • Transgender Europe e. V.
  • TransInterQueer e. V.
  • Trans-Kinder-Netz e. V.
  • TransMann e. V.
  • Trans*Recht e. V.
  • Trans*Sexworks
  • Treffpunkt, Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien München
  • VelsPol e. V.
  • vielbunt e. V.
  • Völklinger Kreis e. V.
  • Wählerinneninitiative Rosa Liste München e. V.
  • Wirtschaftsweiber e. V.
  • WostoQ-Regenbogen e. V.
App für queere Jungs
NEU: DBNA gibts jetzt auch als App!

Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist die App für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Jetzt App laden und kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!