Leben

Lesbe ersticht Lebensgefährtin

Redaktion Von Redaktion

Wegen versuchten Mordes steht ab heute eine 26-Jährige taubstumme Lesbe vor Gericht. Ihr wird vorgeworfen nach einem Streit ihre ebenfalls taubstumme Lebensgefährtin rücklings niedergestochen zu haben. Auslöser für den Streit soll eine Liebesbeziehung zwischen der Lebensgefährtin und einem taubstummen Mann gewesen sein. Die 26-Jährige hatte laut Staatsanwaltschaft Angst ihre Lebensgefährtin zu verlieren.

Vor Gericht äußerte sich die taubstumme Angeklagte nur insoweit, dass sie zwar mit dem Messer auf Ihre Freundin zugelaufen, dann aber gestolpert wäre. Sie hätte das Unglück leider nicht mehr aufhalten können. Der Richter glaubte der Angeklagten kein Wort. Man würde nicht stolpern und dabei einer anderen Person ein Messer in den Rücken rammen. Die Lebensgefährtin überlebte schwer verletzt. Sie verlor 2 Liter Blut.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»

DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

Weitere Quellen: Quelle: Bild ONLINEBilder: stock.xchng.hu