Leben

Erinnerung mit jedem Anruf

Redaktion Von Redaktion

(dbna.de / spiegel.de) In Indien wird demnächst ein Wort allgegenwärtig sein: "Condom" wird es aus allen Handys erschallen. Das erhoffen sich zumindest die Gates Foundation, die  Stiftung des Microsoft-Gründers Bill Gates, und der BBC World Service Trust, die Wohlfahrtsorganisation der britischen Rundfunkanstalt BBC. Weil es vielen Indern unmännlich erscheint, Kondome zu benutzen, fällt es dem südasiatischen Land schwer, die Ausbreitung des HI-Virus einzudämmen. Derzeit sollen nach Schätzungen der Vereinten Nationen 2,4 Millionen Menschen in Indien mit dem Erreger infiziert sein. Damit es nicht mehr werden, wurde eine Werbekampagne gestartet, die das Image von Kondomen aufbessern soll. Zentraler Bestandteil der Kampagne ist neben witzigen Radio- und Fernseh-Clips ein A-capella-Klingelton, in dem nur das Wort "condom" vorkommt. Der Song soll an den Gebrauch von Präservativen erinnern, aber vor allem das Verhältnis zu Kondomen entkrampfen. Denn im Gegensatz zu Gummis erfreuen sich Mobiltelefone in Indien größter Beliebtheit. Immerhin besitzen die Inder mehr Handys als Festnetzapparate.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»

DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!

Weitere Quellen: www.spiegel.de, Tomizak/www.pixelio.de