Geschichten

Florian (19) erzählt von seinem Coming-out

Florian (19) erzählt von seinem Coming-out

Florian/Privat

​Begonnen hat das alles im Sommer 2015. Und das aus ziemlich heiterem Himmel.

Ich saß an meinem Schreibtisch, hört ein bisschen Musik, surfte etwas planlos durchs Netz und auf einmal stellte ich mir eine Frage:

"Bin ich schwul?"

Ich weiß bis heute nicht welcher Reiz mein Gehirn dazu brachte diese Frage zu stellen. Aber auf jeden Fall war es eine Initialzündung. Ich stand wie vom Blitz getroffen auf, ging nach draußen und fuhr mit meinem Fahrrad in den Wald und setzte mich dort auf eine Bank. Ich weiß nicht mehr wie lange ich dort saß. 1 Stunde, 2 Stunden, die Zeit schien unendlich lange.

Von diesem Tag an ließ mich diese innere Unruhe nicht mehr los. Es war als ob mein Leben, das bis dahin im Bezug auf meine Sexualität eigentlich ereignislos von statten ging, komplett aus der Bahn geworfen worden wäre.

Im Januar 2016 meldete ich mich dann auf DBNA an und ich begann mich immer stärker mit meiner Sexualität auseinanderzusetzen.

Irgendwann im Frühjahr fuhr ich dann mit meiner Klasse auf Wintersportwoche auf eine Skihütte in den Bregenzer Wald. Ich war die ganze Zeit über sehr still und in mich gekehrt, was für mich eher eine Seltenheit ist. Und eines Abends platzte es dann aus mir heraus.

Irgendeiner meiner Zimmergenossen fragte was denn mit mir los sei und ich erwiderte nur, nach einem tiefen Atemzug:

"Ich bin schwul!"

Von diesem Moment an sollte nichts mehr so sein wie es war. Ich begann mich nach und nach bei allen Freunden und Bekannten zu outen. Gleichzeitig war ich auch den Sticheleien meiner Mitschüler ausgesetzt. Ich wusste das ein Outing das Leben nicht vereinfachen würde. Aber ich war nie dafür bekannt Entscheidungen zu treffen die das Leben vereinfachen.

Coming-out-Geschichten

dbna'ler erzählen über ihr Coming-out. Sie möchten damit andere Jungs, die diesen Schritt noch vor sich haben, unterstützen und ermutigen. Du möchtest dein Coming-out auch mit anderen teilen? Hier kannst du deine Geschichte erzählen!

Meinen Eltern gegenüber outete ich mich erst im an einem Montag im März 2017. An den zwei vorangegangen Tagen hatte ich zum ersten Mal einen Mann geküsst bzw. wurde mit einem Mann intim.

Spätestens nach diesem Wochenende war mir vollkommen klar das ich nur Männer lieben kann.

Speziell meine Mutter hatte mit dieser Nachricht zu kämpfen. Beziehungsweise ich glaube sie kämpft immer noch damit. Aber sie zeigt es nicht.

Seit dem sind nun fast 2,5 Jahre vergangen. Ich habe mittlerweile die Matura abgelegt, beginne in kürze meinen Zivildienst und bin seid kurzem in meiner ersten ernsthaften Beziehung.

Hätte man zu mir an jenem Sommertag vor 4 Jahren gesagt, wie sehr sich mein Leben zum Positiven ändern würde, ich hätte es dieser Person nicht geglaubt.

Florian ist Mitglied der DBNA Community! Du findest sein Profil unter dem Nicknamen "Nothing_stops.me".

Silas (18) erzählt von seinem Coming-out
Silas (18) erzählt von seinem Coming-out

​Das Coming-out bei meiner Mutter ist jetzt über zwei Monate her. Dass ich schwul bin, habe ich erst mit etwa 14 Jahren gemerkt.

Social Network für queere Jungs
Bist du schon Mitglied bei uns? DBNA ist das Social Network für queere Jungs. Werde Teil unserer Community und vernetze dich mit anderen Jungs aus deiner Nähe! Hier kannst du dich kostenlos registrieren»
DBNA unterstützen

Du findest DBNA toll und möchtest uns unterstützen?

Als Dankeschön kannst du die DBNA-Community ohne Werbebanner genießen!